Obstbaumschnitt einfach gemacht

Rainer Przygoda zeigt, wie man Obstbäume richtig schneidet. (Foto: Inga Sprünken)

Der nächste Obstbaum-Schnittkurs der Obstbaumwarte der Initiative „Natürlich Streuobst!“ (http://www.natuerlich-streuobst.de) findet am Samstag, 30. März, am Bauernmuseum in Berzbach, ab 10 Uhr statt. Möchten Sie lernen wie die Obstbäume „ticken“? Dann ist es mit dem Schneiden gar nicht so schwer. Gegen eine Spende für das Museum lernen die Teilnehmer vier Stunden lang den Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis.

Los geht es mit einem lockerem Gespräch zum Kennenlernen und etwas Theorie am Tisch. Dabei gibt es Informationen zum Baumaufbau von der Unterlage (Wuchsstärke), Stammbildner/Gerüstbildner bis zur Krone (Sorte), Wachstumsgesetze, Überbauung, Verjüngung, Baumgesundheit/Sortenauswahl, Wirkung der verschiedenen Schnittzeitpunkte (Kernobst und Jungbaum) und Schnittzeitpunkte für das Steinobst. In der Praxis geht es dann um die Schnitttechnik mit Schere und Säge, Baumansprache, Schnittziel, Schneiden, Sägen, Pflegen. Je nach Wetterlage werden Pausen zum Aufwärmen eingelegt. Zum Abschluss gibt es noch Literaturempfehlungen und Linkliste per Mail.

Mitzubringen braucht man nur wetterfeste, ausreichend warme Kleidung, rutschfeste Schuhe, sitzende und griffige Handschuhe, eventuell Sonnenschutz, persönliche Getränke und – wenn gewünscht – etwas zu Essen. Eine Schutz- Brille ist ebenfalls empfehlenswert wegen fallender Sägespäne. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
Weitere Infos und Anmeldungen bei Obstbaumwart rainer.przygoda@yahoo.de. (ins)

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.