Der Blick auf den See

herbst-046

Die Aussichtsplattform am Dorfweiher ist fertiggestellt und lädt nach ihrer offiziellen Einweihung am Sonntag, 30. Oktober, um 11 Uhr nach der Messe im Beisein des katholischen und evangelischen Pfarrers, Josef Gerards und Andres Börner, Bürgermeister Norbert Büscher und den MuchMarketing-Vorstandsmitgliedern nun zum Verweilen ein.

Zu verdanken ist dies MuchMarketing-Vorstandsmitglied Hans Jürgen Neumann, der nicht nur die Einweihung organisiert, sondern die gesamte Sache angestoßen hat. Denn auf seinem Mittagspause-Spaziergang wurde er immer wieder mal von Bürgern darauf angesprochen, dass sie nach dem Einkauf oder Besuch der Fatima-Kapelle gerne am Dorfweiher eine Pause einlegen würden. Der Steuerberater nahm die Anregung auf und machte die Einrichtung der Plattform zu seinem Projekt. Er schlug dies den Vorstandsmitgliedern von MuchMarketing vor, die sich einstimmig dafür aussprachen.

Was nun folgte, war ein einzigartiges Engagement vieler einzelner. MuchMarketing-Vorstandsmitglied Hubert Hülck, HSH Bau GmbH, übernahm kostenlos die Bauplanung, die Einreichung des Bauantrags (am 15. September 2015, Genehmigung: 28. April 2016) und die Bauüberwachung. Den wasserrechtlichen Antrag stellte Falko Hartmann, ebenfalls MuchMarketing-Vorstandsmitglied, kostenlos mit seinem Ingenieurbüro Holzem & Hartmann GmbH. Ein bekannter Bauingenieur von Hubert Hülck, Gerd Sommerhäuser aus Much-Hevinghausen, erstellte kostenlos die Statik für das Fundament, das erneuert werden musste.

Schließlich wurde der Bau der Plattform beauftragt. Das übernahmen die Mucher Firma Bernd Müller, die das Fudament erneuerte und die Zimmerei Heinz-Josef Merten, die den Aufbau in einheimischen Eichenholz ausführte. Die Gesamtkosten, die von MuchMarketing übernommen wurden, betrugen rund 8.000 Euro.

Um den Aufenthalt auf der neuen Plattform so angenehm wie möglich zu gestalten, hat die Zimmerei Merten kurzfristig – und noch gerade rechtzeitig zur Einweihung – zwei Bänke gezimmert, ein Tisch soll noch folgen, so dass ab Frühjahr alles komplett sein wird. Zwei Hinweise sollen die Nutzer der Plattform dazu motivieren, an diesen romantischen Platz mit Blick auf den See „Ruhe zu bewahren“ und Rücksicht auf die Anwohner zu nehmen.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.