Homepage Baukasten – die Falle für Unternehmer

585081_web_R_K_B_by_Daniel Bleyenberg_pixelio.de

Foto © Daniel Bleyenberg / pixelio.de

 

Haben auch Sie sich schon gefragt, ob Sie Ihre Webseite nicht vielleicht doch lieber selbst erstellen sollen, mit Hilfe eines Homepage Baukastens, wie sie fast jeder Webhoster mittlerweile anbietet, um Geld zu sparen?

Ich möchte Ihnen erklären, warum Sie sich lieber dazu entschließen sollten, das Geld für eine professionelle Webseite zu investieren.

Punkt 1: Bei einem Homepage Baukasten wird Ihnen die Freiheit bei der Gestaltung genommen, denn man kann sie nur eingeschränkt anpassen.

Punkt 2: Der Homepage Baukasten ist ein WYSIWYG Editor (What You See Is What You Get) man werkelt nicht am Code einer Webseite rum, sondern ändert den Inhalt der Seite auf direkt sichtbarem Wege. Der Quellcode wird automatisch generiert und ist somit alles andere als sauber, was sich meist ungünstig auf das Suchmaschinenranking auswirkt.

Punkt 3: Ihre Webseite bzw. das Design Ihrer Webseite wird schon zu Hauf im Internet zu finden sein, denn das Design, dass Sie sich bei der Erstellung über den Homepage Baukasten ausgesucht haben, werden schon einige andere Benutzer vor Ihnen ausgewählt haben.

Punkt 4: Wer für sein Unternehmen eine Seite ins Netz stellt, sollte wissen, dass es praktisch unerlässlich ist, diese auch fit für Google und Co. zu machen. Mit einem Homepage Baukasten ist es fast unmöglich die Seite Suchmaschinenfreundlich anzupassen. Was nutzt Ihnen also eine Webseite, wenn man sie nicht findet, ohne die direkte Domain einzugeben? Die Suchmaschinenoptimierung ist das A und O!

Punkt 5: Sie haben bei einer normalen Webseite einen FTP Zugang und können somit auch regelmäßig Backups (Sicherungen) Ihrer Webseite machen. Bei einem Baukasten haben Sie diese Möglichkeit nur bedingt.

Punkt 6: Man kann keine redaktionellen Accounts anlegen. Das heißt, wenn Sie jemand anderen oder mehrere Personen bestimmen möchten, die Ihre Webseite regelmäßig mit Inhalt füllen, dann ist das bei einem Baukasten nicht möglich. Natürlich könnten Sie hergehen und Ihre Account Daten an diese Mitarbeiter weiter geben, aber das wäre nicht wirklich vorteilhaft. Wer Ihr Passwort hat, kann die ganze Seite administrieren und ggfs. auch löschen.

Fakt ist, für Privat Personen ist so ein Homepage Baukasten durchaus von Vorteil, weil man nach Außen hin nicht unbedingt so ein perfektes Bild abgeben muss und für ein paar private Fotos von den Lieben reicht es allemal. Aber bei Unternehmen zählt oft der erste Eindruck und man sollte nicht unbedingt den Anschein erwecken, dass man nicht genug Einnahmen erzielt, um sich einen professionellen Webdesigner leisten zu können. Darum würde ich jedem Unternehmer raten in dem Fall nicht zu sparen, denn es zahlt sich auf Dauer aus.

Teilen
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.